Über mich

Schon während meines Maschinenbaustudiums habe ich Psychologie-Vorlesungen besucht, Ausdruck meiner tiefen Neugier für das Wesen des Menschen. Es folgten Jahre in Portugal, Neuseeland und Italien, in denen ich intensiv mit anderen Kulturen in Kontakt kam. Als Projektleiter bei einem Automobilzulieferer lernte ich die Erfolgsparameter von Veränderungsprozessen kennen, bis ich mich schließlich meiner eigentlichen Berufung, der Arbeit mit Menschen zuwendete.


Kurzprofil

  • Diplom-Ingenieur Maschinenbau, zertifizierter Systemischer Berater (Systemische Gesellschaft) und Mediator
  • Schwerpunkt: Begleitung von Entwicklungsprozessen von Organisationen und Personen
  • Seit 2007 Erfahrung als Berater, Coach und Trainer. Zwei Jahre davon bei der ComTeam AG
  • Arbeitssprachen: Deutsch und Englisch für non-natives (weitere Sprachen: italienisch, portugiesisch)
  • Projektleiter für Produktverlagerungen bei einem Automobilzulieferer
  • Ergänzende Fortbildung u.a. in: Coaching, Gewaltfreie Kommunikation, Transaktionsanalyse, Aufstellungsarbeit, körperorientierter Therapie
  • Jahrgang 1968

Beruflicher Hintergrund

  • Selbständig tätig seit 2010
  • Trainer und Berater bei der ComTeam AG, Gmund am Tegernsee;
    angestellt (2 Jahre)
  • Berufliche Neuorientierung meiner Berufung folgend in der Rolle als neutraler Dritter; selbständig tätig (3 Jahre)
  • Automobilzulieferer: Projektleiter für Produktverlagerungen ins Ausland (England, Ungarn, Brasilien, China) (4 Jahre)
  • Automobilzulieferer: Nachwuchsführungskräfte Programm (1,5 Jahre) mit Auslandsprojekt in Italien (1/2 Jahr)

Aus- und Weiterbildungen

  • Maschinenbau Studium an der TU Braunschweig, Fachrichtung „Metallische Werkstoffe“, sowie an Universidade do Porto (Portugal, 1,5 Jahre) und Diplomarbeit an The University of Auckland (Neuseeland, 1 Jahr)
  • Systemische Therapie und Beratung: Dr. Rudolf Klein, Barbara Schmitt-Keller, Wieslocher Institut für systemische Lösungen; zertifiziert durch die Systemische Gesellschaft
  • Sinnvoll Coachen, Dr. Diana Drexler und Dr. Hans Jellouschek, Volterra
  • Paarberatung, Prof. Dr. Dirk Revenstorf, Dr. Hans Jellouschek, Dr. Diana Drexler, Akademie im Park, Wiesloch
  • Organisationsaufstellungen, Hospitant bei Dr. Gunthard Weber, Wieslocher Institut für Systemische Lösungen
  • Prozess-Berater (ComTeam AG)
  • Grundlagen erfahrungsorientierter Körpertherapie, HAKOMI, HAKOMI-Institute Europe, München
  • Systemische Transaktionsanalyse kompakt, Dr. Hans Jellouschek, Professio, Ansbach
  • Mediation Basisausbildung, Dr. Dr. Gattus Hösl, Institut für Transformative Mediation, München
  • Mediation in Unternehmen und Organisationen, Al Weckert, Akademie im Park, Wiesloch
  • Kulturprofil-Indikator® Zertifikat, ComTeam AG, Gmund am Tegernsee
  • Weitere:
    Gewaltfreie Kommunikation, Al Weckert, Akademie im Park, Wiesloch; Die Systemtheorie des Konflikts: Prof. Fritz B. Simon, istob Akademie, München

Haltungen, die mir hilfreich, nützlich und von Wert sind:

  • Menschen handeln aus der Situation heraus so, wie sie es mit Ihrem Hintergrund in dem Moment am besten können.
  • Nimm Deine Gefühle und Körpersignale für wahr und frage Dich, was sie Dir sagen wollen.
  • Freude ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.
  • Bewertungen sind Ausdruck dafür, dass sich ein Bedürfnis im Mangelzustand befindet.
  • Schuldzuweisungen sind unnütz. Es sei denn, man möchte die Verantwortung für den eigenen Anteil an der Situation verweigern.

In meiner Beratungsarbeit freut es mich, …

  • Das „Baby-Lächeln eines Erwachsenen“ zu erleben. Das zeigt sich gerne in einem entspannten Zustand, zufrieden, erleichtert, seelig, wahrhaftig, echt. So wie bei einem Baby, voller Freude, Glück und Unbeschwertheit.
  • Menschen und Organisationen auf Ihrem Weg vertrauensvoll zu begleiten, aus der Starre heraus wieder in die Bewegung bzw. in Kontakt.
  • Die oft sehr persönlichen Prozesse zu begleiten, in denen es meist um grundlegende menschliche Bedürfnisse geht, die sich im Mangel befinden. In Organisationen gilt es den Spagat zwischen den Bedürfnissen des Unternehmens und jenen der Mitarbeiter zu meistern.

Persönliches

Als gebürtiger Hesse bin ich nach meinem letzten Zwischenstopp in Heidelberg nun seit 2008 im Großraum München angekommen. Die kraftvolle Natur in den Bergen zu erleben ist eine enorme Quelle für mich und schafft Distanz zum Alltag. Z.B., Kühen beim Grasen zu zuschauen entspannt mich total und bringt mich zurück zu den wesentlichen Dingen. Ansonsten liebe ich es mich zu bewegen, am liebsten draußen mit dem Rad und zu Fuß in den Bergen. Flow-Erlebnisse schaffe ich mir beim Tanzen und beim Fotografieren, bei dem ich am liebsten das zunächst Unsichtbare spielerisch entdecke. Innere Ruhe finde ich beim Yoga und Meditieren.

 


"Was man nicht liebt, kann man nicht machen." Johann Wolfgang v. Goethe

Ein Satz, der meinen Lebensweg und meine berufliche Entwicklung ausführlich beschreibt. Die tiefe Bedeutung der Worte habe ich erst nach einer beachtlichen Wegstrecke mit einigen wertvollen Erfahrungen in Richtung des Satzes von Goethe erfasst. Eine solche, mich prägende Erfahrungen, beschreibe ich im Rahmen des Videos „Der Unterschied“.